1969 NSU Marine Ro 135

1969 NSU Marine Ro 135
1969 NSU Marine Ro 135
1969 NSU Marine Ro 135
1969 NSU Marine Ro 135
1969 NSU Marine Ro 135
1969 NSU Marine Ro 135
1969 NSU Marine Ro 135
1969 NSU Marine Ro 135
1969 NSU Marine Ro 135
1969 NSU Marine Ro 135

WANKELPOWER ZUR SEE

Schnelle Motorboote waren die gro├če Leidenschaft von Felix Wankel, die er sehr gerne auf dem Bodensee lebte.
Der innovative Ro 135-Wankelmotor zeigte sich gut geeignet f├╝r Marineanwendungen. Er war leistungsstark, vibrationsarm, kompakt und ben├Âtigte keinen besonders hochwertigen Kraftstoff.
Die Basis dieses Bootsantriebs war der Ro 80-Automobilmotor. F├╝r den Einsatz in einem Boot waren nat├╝rlich viele Anpassungen und Spezialentwicklungen notwendig. Besonders der Z-Trieb, das komplexe K├╝hlungssystem und die Abgasf├╝hrung waren dabei eine Herausforderung, da K├╝hlung und Abgastemperaturen beim Wankelmotor generell eine wichtige Rolle spielen.
Heute sind die Grundmotoren der Marineversion bei Ro 80-Fahrern durchaus beliebt, um die etwas st├Ąrkeren Motoren im Ro 80 zu verwenden.

Hersteller: Audi NSU Auto Union Aktiengesellschaft, Neckarsulm
Hersteller (Au├čenbord-Trieb): Zahnradfabrik Friedrichshafen AG*
*Prospektangaben bzw. Bedienungsanleitung (ZF)

TECHNISCHE DATEN:

NSU/Wankel-Bootsmotor mit ZF-Au├čenbord-Trieb Z 14
Motor: 2 x 497,5 ccm, NSU Zweischeiben-Wankelmotor
Leistung: 135 PS (SAE) bei 6000 U/min, 115 PS (DIN) bei 5500 U/min*
Au├čenbord-Trieb: Z 14 von ZF, Gesamt├╝bersetzung i = 1,55*, schaltbar f├╝r Vorw├Ąrts- und R├╝ckw├Ąrtsfahrt
Gewicht (Motor): 134 kg (Motor einbaufertig)*
Gewicht (Au├čenbord-Trieb): ca. 49 kg (ohne Motoranschlu├čteile und ├ľlf├╝llung)*
Elektro-hydraulische Hebevorrichtung des Z-Triebes

Hier wird in K├╝rze der technische Mitarbeiter Sven Heimberger Details der Ausstellung erl├Ąutern und ├Âffnet den Blick f├╝r technische Raffinessen und Besonderheiten.