1966 Agria Agriette

1966 Agria Agriette
1966 Agria Agriette
1966 Agria Agriette
1966 Agria Agriette
1966 Agria Agriette
1966 Agria Agriette
1966 Agria Agriette
1966 Agria Agriette
1966 Agria Agriette

50 JAHRE IN PRODUKTION! NSU-QUICKLYTANK

Die Agria BodenfrĂ€se ist das Produkt in dem mit Abstand am lĂ€ngsten NSU-Teile verwendet wurden. Der formschöne Quicklytank wurde dafĂŒr ĂŒber 50 Jahre hergestellt! Erst 2008 nahm Agria die zu dem Zeitpunkt Motorhacke 2100 genannte FrĂ€se mit den Quicklygenen aus dem Programm.

NSU Sondermotor Typ 35

Ab 1958 kam sogar ein auf dem Quicklymotor basierender NSU Sondermotor Typ 35 ĂŒber viele Jahre in der Agriette zum Einsatz.

Die Verbindung zwischen Quicklyteilen und den Agria-frĂ€sen fĂŒhrten zum liebevollen Begriff „KrĂ€utermoped“ mit dem die zehntausendfach hergestellten FrĂ€sen in der Szene gerne bezeichnet werden.

Nur wenige km von Neckarsulm entfernt, stiegen die Agria-Werke in MöckmĂŒhl in den 1950er und 1960er Jahren zu einem weltweit tĂ€tigen Hersteller landwirtschaftlicher MotorgerĂ€te auf. Dabei hat die Firma  die Motorisierung der Landwirtschaft in dieser Zeit erheblich mitgeprĂ€gt.

Hersteller: Agria-Werke GmbH, MöckmĂŒhl

Hersteller (Motor): NSU Motorenwerke Aktiengesellschaft Neckarsulm*
*Angaben laut Typenschild

TECHNISCHE DATEN

Type: 1000*
Motor: NSU Typ 35*, 49 ccm*, Einzylinder, 2-Takt
Leistung: 2,5 PS
Getriebe: 3-Gang
Gewicht: 23 kg

Hier wird in KĂŒrze der technische Mitarbeiter Sven Heimberger Details der Ausstellung erlĂ€utern und öffnet den Blick fĂŒr technische Raffinessen und Besonderheiten.