1956 NSU Baumm III

1956 NSU Baumm III
1956 NSU Baumm III
1956 NSU Baumm III
1956 NSU Baumm III
1956 NSU Baumm III
1956 NSU Baumm III
1956 NSU Baumm III

VERBRAUCHSREKORD MIT 1,13 LITERN BENZIN AUF 100 KM

Das aerodynamische Konzept des ‚Äěfliegenden Liegestuhls‚Äú von Gustav Adolf Baumm schlug sich bei NSU nicht nur in Geschwindigkeitsrekorden nieder. Geradezu prophetisch versuchte NSU 1956, mit diesem Experimentalfahrzeug einen Sparsamkeitsrekord aufzustellen.

H.P. M√ľller fuhr den Baumm III auf dem Hockenheimring mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von ca. 100 km/h √ľber eine Strecke von 500 km. Als Rennfahrer schien dem starken Raucher M√ľller das Tempo so gem√§√üigt, dass er entspannt hinter der Plexiglashaube seinem Laster nachging.

Das Ergebnis war sensationell. Die innovative NSU Baumm III hatte mit 1,13 Litern Benzin auf 100 km nur etwa 1/3 des Verbrauchs einer gleichschnell gefahrenen Sportmax ohne Verkleidung.

Leihgeber: AUDI AG, Ingolstadt
Hersteller: NSU Werke Aktiengesellschaft Neckarsulm

TECHNISCHE DATEN:

Motor: Superfox, 123 ccm, Einzylinder, 4-Takt, OHC
Leistung: 8,8 PS bei 6500 U/min
Getriebe: 4-Gang
Gewicht: 127 kg
cw-Wert: 0,11
Verbrauch: 1,13 L/100 km
Höchstgeschwindigkeit: 155 km/h

 

Hier erl√§utert der technische Mitarbeiter Sven Heimberger Details der Ausstellung und √∂ffnet den Blick f√ľr technische Raffinessen und Besonderheiten.