1955 NSU Superlux Einspritzer

1955 NSU Superlux Einspritzer
1955 NSU Superlux Einspritzer
1955 NSU Superlux Einspritzer
1955 NSU Superlux Einspritzer
1955 NSU Superlux Einspritzer
1955 NSU Superlux Einspritzer
1955 NSU Superlux Einspritzer
1955 NSU Superlux Einspritzer
1955 NSU Superlux Einspritzer
1955 NSU Superlux Einspritzer

INNOVATIVE DIREKTEINSPRITZUNG F├ťR DAS BAUERNMOTORRAD

NSU forschte mehrere Jahre lang an innovativen Benzineinspritzsystemen. Versuchstr├Ąger hierzu war das erfolgreiche Zweitaktmotorrad Lux bzw. Superlux mit 198 ccm. Diese Maschinen, die serienm├Ą├čig mit einem Vergaser ausgestattet waren, wurden eher f├╝r die breite Masse gebaut und daher auch als Bauernmotorrad bezeichnet.

NSU verwendete in diesem Versuchsmodell eine mechanische Benzineinspritzpumpe von Bosch mit sensationeller Direkteinspritzung und innerer Gemischbildung. Diese Technik galt zu der Zeit als innovativ und wurde auch von anderen Herstellern verfolgt. Vorteile in den Bereichen Leistung, Verbrauch und Abgasverhalten (Blaurauch beim Zweitakter) begeisterten die Techniker damals. Jedoch bereitete die Regelung und generell die Abstimmung der komplizierten Systeme erhebliche Probleme. Letztendlich war ein Vergaser viel billiger und viel einfacher abzustimmen. Dass NSU gerade an einem g├╝nstigen Alltagsmotorrad wie der Superlux diese aufwendigen Versuche unternahm, ist bemerkenswert. Nach Angaben von NSU lag beispielsweise die m├Âgliche Leistungssteigerung im moderaten Bereich von 10 bis 15 % im Vergleich zur normalen Vergaserversion die 11 PS hatte.

Heute ist die Benzindirekteinspritzung im PKW-Bereich Standard, im Motorradbereich wird in der Regel immer noch die einfacher zu beherrschende und billigere Saugrohreinspritzung verwendet.

Leihgeber: AUDI AG, Ingolstadt
Hersteller: NSU Werke Aktiengesellschaft Neckarsulm

TECHNISCHE DATEN

Versuchsmodell mit einer mechanischen Benzin-Direkteinspritzung von Bosch
Motor: 198 ccm, Einzylinder, 2-Takt
Getriebe: 4-Gang

Hier wird in K├╝rze der technische Mitarbeiter Sven Heimberger Details der Ausstellung erl├Ąutern und ├Âffnet den Blick f├╝r technische Raffinessen und Besonderheiten.