1953 NSU Rennmax

1953 NSU Rennmax
1953 NSU Rennmax
1953 NSU Rennmax
1953 NSU Rennmax
1953 NSU Rennmax
1953 NSU Rennmax
1953 NSU Rennmax
1953 NSU Rennmax
1953 NSU Rennmax
1953 NSU Rennmax

RENNMAX DELPHIN – WELTMEISTER 1953

Mit diesem 1953er-Modell der Rennmax gewann Rupert Hollaus den ersten Weltmeisterlauf der Saison 1954 im belgischen Floreffe.

Anschlie├čend wurden aus aerodynamischen Gr├╝nden die Delphin- von den Blauwalverkleidungen abgel├Âst. Dadurch erh├Âhte sich die H├Âchstgeschwindigkeit der Rennmax um fast 10 km/h. In der Rennsaison 1954 war NSU unschlagbar. Jedes Rennen der 250 ccm-Klasse, an dem sie teilgenommen hatten, konnten sie f├╝r sich entscheiden.

Die NSU Rennmax von 1953 war weltweit die erste 250er- Stra├čenrennmaschine mit Viertaktmotor, die ihre Nennleistung ├╝ber der magischen 10000 U/min-Marke erreichte.

Leihgeber: AUDI AG, Ingolstadt
Hersteller: NSU Werke Aktiengesellschaft Neckarsulm

TECHNISCHE DATEN

Typ/Rahmen-Nr.: R225305 Delphin
Motor: 248 ccm, 2-Zylinder-Parallel- Twin, 4-Takt, DOHC, 2 K├Ânigswellen
Bohrung/Hub: 54/54 mm
Leistung: 33 PS bei 10500 U/min
Getriebe: 4-Gang
Gewicht: 117 kg ohne Verkleidung
Vmax: bis 199 km/h

Hier wird in K├╝rze der technische Mitarbeiter Sven Heimberger Details der Ausstellung erl├Ąutern und ├Âffnet den Blick f├╝r technische Raffinessen und Besonderheiten.