1953 NSU Rennfox

1953 NSU Rennfox
1953 NSU Rennfox
1953 NSU Rennfox
1953 NSU Rennfox
1953 NSU Rennfox
1953 NSU Rennfox
1953 NSU Rennfox
1953 NSU Rennfox
1953 NSU Rennfox
1953 NSU Rennfox

WERNER HAAS: WELTMEISTER 1953 MIT DER RENNFOX

Werner Haas wurde mit der Rennfox 1953 Deutscher Meister und sogar Weltmeister in der Klasse bis 125 ccm.

Anfang der Saison 1953 erwies sich der neue Rennfox-Motor mit geradem Zylinderkopf, Batteriez√ľndung, sensationellem Sechsganggetriebe und dem Auspuff auf der linken Seite als noch nicht voll einsatzbereit. Daher baute NSU kurzerhand den bew√§hrten Motor aus der Saison 1952 mit schr√§g gestelltem Zylinderkopf, Magnetz√ľndung, Vierganggetriebe und dem Auspuff auf der rechten Seite in das neue Fahrgestell ein. Die gezeigte Originalmaschine dokumentiert diese Zwischenl√∂sung z.B. mit dem kuriosen Batteriefach im kunstvoll gefertigten Tank, das f√ľr den hier eingebauten Motor mit Magnetz√ľndung v√∂llig unn√∂tig war. Im Laufe der Saison 1953 kam dann der neue Motor doch noch als erhebliche Verbesserung zum Einsatz.

Hersteller: NSU Werke Aktiengesellschaft Neckarsulm

TECHNISCHE DATEN

Typ/Rahmen-Nr.: R115305
Motor: 124 ccm, Einzylinder, 4-Takt, DOHC, Königswelle
Bohrung/Hub: 54/54 mm
Leistung: ca. 15,5 PS bei 10000 U/min
Getriebe: 4-Gang
Gewicht: ca. 85 kg
Vmax: ca. 161 km/h

Hier erl√§utert der technische Mitarbeiter Sven Heimberger Details der Ausstellung und √∂ffnet den Blick f√ľr technische Raffinessen und Besonderheiten.