1935 NSU-D 351 OS

1935 NSU-D 351 OS
1935 NSU-D 351 OS
1935 NSU-D 351 OS
1935 NSU-D 351 OS
1935 NSU-D 351 OS
1935 NSU-D 351 OS
1935 NSU-D 351 OS
1935 NSU-D 351 OS
1935 NSU-D 351 OS
1935 NSU-D 351 OS

Die gro├če NSU-Baureihe

Bei dieser NSU-D 351 OS steht das D f├╝r D-Rad, das O f├╝r obengesteuert, mit Haarnadelventilfedern, sowie das S f├╝r Sport.
Ab 1935 war die 351 OSL lieferbar, wobei das L in der Typenbezeichnung hier f├╝r Luxus stand.
Die 501 und 601 OSL stellten weitere Varianten der sogenannten gro├čen NSU-Baureihe mit entsprechend h├Âherem Hubraum dar.

Diese sportlichen NSU-Reisemaschinen mit hoher Dauerleistung gab es auf Wunsch auch mit hochgezogenen Auspuffrohren.

Laut dem Sammler Adolf M├╝hlich ist diese NSU, mit einer erstaunlichen Spitze von 120 km/h, die schnellste Solomaschine seiner NSU-Sammlung. Noch schneller ist lediglich seine NSU Supersport, die im NSU-Museum pr├Ąsentiert wird.

TECHNISCHE DATEN:

Sportmodell
Motor: 346 ccm, Einzylinder, 4-Takt, OHV
Bohrung/Hub: 75/79 mm
Leistung: 18 PS bei 5020 U/min
Getriebe: 4-Gang, Fu├čschaltung
Gewicht: 168 kg
H├Âchstgeschwindigkeit: ├╝ber 110 km/h