1924 NORTON MODEL 18 OHV FLAT TANK

1924 NORTON MODEL 18 OHV FLAT TANK

Eine absolute Erfolgsgeschichte

Nach den Seitenventilern von James Lansdowne „Pa“ Norton feierte bereits 1922 das erste Modell mit hĂ€ngenden Ventilen unter Konstrukteur Daniel OÂŽDonovan seinen Einstand: Rex Judd fuhr mit diesem Modell sofort einen Klassenrekord.

Bald sah man bei Rennen auf dem Kontinent und in Irland die Neukonstruktion in den vorderen Reihen. So siegte 1924 Alec Bennett mit einer ohv-Norton auf der Senior-TT. Mit dem berühmten Walter Moore im Seitenwagen gelang G.H. Tucker im gleichen Jahr der Sieg der Gespann-TT.

Diese Erfolgsgeschichte ging weiter: 1926 siegte der berühmte Stanley Woods mit einer Norton ohv auf der TT. Und auch Nortons zukünftiger Rennleiter und Konstrukteur Joe Craig gewann mit ihr viermal hintereinander den Ulster-GP.

Schon 1927 wurde die Norton mit dem flachen Stecktank durch ein neues, noch schnelleres Modell ersetzt. Damit kam der ohc-Motor von Walter Moore ins Spiel, der Norton vom Start weg in den Motorradolymp katapultierte.

Der technische Mitarbeiter Sven Heimberger erlĂ€utert Details der Ausstellung und öffnet den Blick fĂŒr technische Raffinessen und Besonderheiten.