1910 SCOTT

1910 SCOTT

Der heulende Zweitakter

Alfred Angus Scott führte um 1910 wegweisende Neuerungen in die Motorradwelt ein. Innovativ zeigte die Scott Kettenantrieb und eine Frühform des Kickstarters. Mit Kupplung, zwei GĂ€ngen, Fußschaltung, einem hervorragenden Fahrwerk und dem VorlĂ€ufer einer Telegabel war die Scott den meisten zeitgenössischen Viertaktmaschinen überlegen.

Schon 1909 debutierten seine Maschinen als erste Zweitakter auf der TT. Damit gehörte die Marke Scott vor dem Ersten Weltkrieg als Zweitaktpionier zu den shooting stars der Tourist Trophy. Ein Jahr spÀter schaffte es Frank Phillip bis ins Ziel, was bei der TT bereits ein Erfolg war.

Den ersten Sieg eines Zweitakters auf dem neuen, schwierigen Mountain-Kurs der Senior-TT holte dann Frank Applebee 1912, im Jahr darauf H.O. Wood. Noch dreimal konnte sich Scott unter den Ersten platzieren, ehe die spÀten 1920er Jahre auch das Ende der Siege dieser unorthodoxen Renner einlÀuteten.

 

Der technische Mitarbeiter Sven Heimberger erlĂ€utert Details der Ausstellung und öffnet den Blick fĂŒr technische Raffinessen und Besonderheiten.