Vergangenheit trifft Zukunft: Museen sind inspirierende Orte

Vergangenheit trifft Zukunft: Museen sind inspirierende Orte

Erinnerungstheoretiker und Ged├Ąchtnisforscher sind der Meinung, dass der Mensch Erinnerung gar nicht benutzt, um die Vergangenheit zu konservieren, sondern um ein Mittel in die Hand zu bekommen, mit der Gegenwart im Blick auf die Zukunft umzugehen.

Heute hatten wir die Firma Bosch zu Gast. Mit umfassender technischer Expertise entwickelt Bosch intelligente Mobilit├Ątsl├Âsungen in den Bereichen Hardware, Software und Services.

Ingenieure unterschiedlicher Fachbereiche haben in unserem Museum einen spannenden Workshoptag zum Thema “Identifikation zuk├╝nftiger Handlungsfelder im Motorradsegment” durchgef├╝hrt. Die Auseinandersetzung und der inspirierende Rahmen inmitten unserer Exponate f├╝hrte zu kreativen Prozessen und Ergebnissen.

Museen k├Ânnen diese Aura der Objekte nutzen, um in uns Menschen neue Gedankenwege zu ebnen. Museen sind Erinnungsspeicher, Lernort, Kommunikationsraum und Veranstaltungsort!

Raus aus der Komfortzone – rein in den kulturellen Workflow, das passiert bei uns!