1961 AJS 7R

1961 AJS 7R
1961 AJS 7R
1961 AJS 7R
1961 AJS 7R
1961 AJS 7R
1961 AJS 7R
1961 AJS 7R
1961 AJS 7R
1961 AJS 7R
1961 AJS 7R

BOY RACER 

Die 7R war die erfolgreichste Produktionsrennmaschine der 350er-Juniorklasse in den 1950er Jahren. Privatfahrer liebten die Boy Racer. Von 1948 bis Mitte der 1960er Jahre war sie im Angebot und wurde auf dem jeweils aktuellen Stand an Privatfahrer abgegeben. 

Leichtbau wurde hier sichtbar gemacht. Schon von weitem ist der charakteristisch geformte Steuergeh√§usedeckel rechts erkennbar, der aus einer goldeloxierten Magnesiumlegierung hergestellt wurde. Darunter befindet sich das wesentliche Designfeature, die Kette f√ľr die OHC-Steuerung. Heute ist die Steuerkette ein Standard im Motorenbau, damals war sie ein modernes und wegweisendes Element, das bei AJS schon in den 1920er Jahren eingef√ľhrt worden war.¬†

Das leichte, schlanke Design der 7R bew√§hrte sich, auch gegen√ľber wesentlich st√§rkeren Mehrzylindern, √ľber Jahre.¬†

TECHNISCHE DATEN

Motor: 349 ccm*, Einzylinder, 4-Takt, OHC, Steuerkette
Bohrung/Hub: 75,5/78 mm*
Leistung: 42 bhp bei 7800 U/min* (Verdichtung 11,6 :1)*
Getriebe: 4-Gang, AMC
Gewicht: 129 kg*
Vmax: ca. 190 km/h 

Hersteller: AJS Motorcycles, London, England
*Angaben Modelljahr 1960